Erst 1997 auf den eigenen Hund gekommen – obwohl ich sehr wohl mit dem Wunsch, mit Hunden zu leben geboren bin – habe ich sehr schnell gelernt, dass mich alles Wissen rund um den Hund fasziniert. Insgesamt war ich immer sehr daran interessiert viel wissenschaftlich untermauerte Theorie im Umgang mit Hunden und dem „wie bringe ich es ihm bei“ zu bekommen. Auch heute ist es das, was mich antreibt.

Mittlerweile lebe ich mit wechselnden Hunden im eigenen Rudel zusammen, da ich immer wieder Pflegehunde bei mir habe.
Meine ersten beiden Lehrhunde Cara und Nemo haben mir viel beigebracht.
Derzeit leben 3 Chesapeake Bay Retriever dauerhaft bei mir. Das ist auch die Rasse die ich unter dem DRC züchte.

Meine Vita

Direkt bei meinem Einstieg ins Hundeleben bin ich auf einem guten Hundeplatz gelandet, der mir dank Caras Schnelllernigkeit aber nicht mehr sehr viel über Hundeerziehung beibringen konnte, aber ich hatte dort die Möglichkeit, mich und meine Hunde sportlich zu betätigen.

Meine Passion blieb über all die Jahre die Rettungshundearbeit, bei der ich das Glück hatte, ab Anfang 2001 im Deutschen Roten Kreuz (DRK) mitzuwirken.
Ein halbes Jahr später gehörte ich zur Ausbilderriege und ein weiteres halbes Jahr später wurde ich Ausbildungswartin.

Aus ethischen Gründen war mir ein Übungsaufbau über positive Verstärkung immer wichtig. Diese auf Bauchgefühl begründete Arbeitsweise wurde im Verlauf meines Studiums der Psychologie wissenschaftlich untermauert:
Lernen über Belohnung macht allen Spaß und funktioniert!

Ebenfalls 2001 fand ich im Internet die Arbeitsgruppe „Spaß-mit-Hund„, nahm dort bei einigen sonntäglichen Clickertrainings teil und bin dadurch selbst dem Clickerfieber verfallen.
Wenn ich auch heute nicht alles mit dem Clicker erarbeite, so ist er doch Mittel zum Zweck für viele schwierige Aufgaben, die Mensch und Hund gemeinsam meistern können

Immer öfter kristallisiert sich heraus, dass die Ursachen für Problemverhalten im gesundheitlichen Bereich liegen. Das bewog mich, eine Ausbildung zur „Physiotherapeutin Hund“ zu beginnen, die ich im April 2010 erfolgreich abschloss. Das Thema ist auch heute noch sehr interessant und ich schaue mich schon wieder nach weiteren Fort- und Weiterbildungen im Bereich hundlicher Gesundheit um.

Ebenfalls 2010 hat sich leider unsere Rettungshundegruppe aufgelöst.
Bedingt durch diesen Umstand habe ich mir meinen langersehnten Traum erfüllt und mache einen Jagdlehrgang, um mir und meinen Hunden neue Horizonte zu eröffnen.
Parallel zur jagdlichen Ausbildung war Dummytraining schon immer eine Möglichkeit, mich und meine Hunde gut und artgerecht auszulasten. Es macht unglaublich viel Spaß, mit den Hunden ihren Aufgaben entsprechend zu arbeiten.
Natürlich ist alles rund um Nasenarbeit und Co. weiterhin meine Passion, der ich auch grundsätzlich treu bleibe, da ich immer wieder sehe, wieviel Spaß es den Hunden macht – und dadurch auch den Besitzern.

Seit Anfang 2011 bin ich als Züchterin im DRC tätig. Aus dieser Zucht habe ich eine selbstgezogene Hündin aus Eyota und Edi wieder zurück bekommen. Wenona macht ihren Eltern in sämtlichen Belangen alle Ehre und fordert mich und mein Wissen sehr heraus!

Ich freue mich immer über Anregung zu neuen Fort- und Weiterbildungen!

Seminare/Workshops/Kurse

„Amplimed – Ein Anwenderseminar“ mit Susanne Arens (August 2013)

„Longieren & Hetzangeltraining“ mit Anke Lehne (August 2012)

„Impulskontrolle & Abbruch aus der Hatz“ mit Anke Lehne (August 2012)

„Jagdverhalten verstehen & kontrollieren“ mit Anja Fiedler (Juli 2012)

Ende 2010 bis Mai 2011 Jagdlehrgang

„Tricktraining“ mit Claudia Moser (Juli 2010)

„Obedience“ mit Claudia Moser (Juli 2010)

„Clickertraining für HundetrainerInnen“ mit Claudia Moser (Juli 2010)

„Angeborene Verhaltensmuster erkennen und verstehen“ mit Dr. Ute Blaschke-Berhold (Mai 2010)

„Rüpelphase“ mit Dr. Ute Blaschke-Berthold (Mai 2010)

Dummytrainier Fortbildung mit Veronika Buckel (Mai 2010)

Geprüfte Hundephysiotherapeutin nach Blümchen (März 2010)

Ausbildung zur Hundephysiotherapeutin nach Blümchen in der 1.DAHP – Deutsche Ausbildungsstätte zur Hunde-Physiotherapie (Beginn April 2009)

„Mantrailing“ mit Tanja Fittkau (Januar 2010)

„Einführungsseminar Dummytraining“ mit Veronika Buckel (Oktober 2009)

„Zughundseminar“ mit Gabi Dietze & Sabine Krieger (September 2009)

„Kommunikation und Körpersprache“ mit Joachim Leidhold (September 2009)

„Longiertraining“ mit Pia Gröning (August 2009)

„Problemhunde“ mit Turid Rugaas (Mai 2009)

„Spurensuchseminar“ mit Susanne C. Langer (März 2009)

„Das Kleingedruckte der Körpersprache“ mit Dr. Ute Blaschke-Berthold (März 2009)

„Handicap-Hund …. na und?“ mit Heike Oberhäuser und Martina Krämbring (März 2009)

„Workout“ (Scent-Hurdle-Racing) mit Dr. Ute Blaschke-Berthold (November 2008)

„Rassespezifisches Training und Beschäftigung zur Kontrolle des Jagdverhaltens“ mit Dipl. Biologin Anke Lehne (September 2008)

„Mut-Mach-Training“ für ängstliche Hunde mit Maria Hense (August 2008)

„VIP Seminar“ mit Dr. Ute Blaschke-Berthold (August 2008)

„TTEAM für schnell erregbare Hunde“ mit Bibi Degn (August 2008)

„Dummy-Training“ mit Anke Bogaerts und Petra Ritzerfeld (Juni 2008)

„Spiel, Spaß und Motivation“ mit Dr. Ute Blaschke-Berthold (Juni 2008)

„Mantrailing“ mit Sabine Geisler (April 2008)

„Leinenaggression“ mit Dr. Ute Blaschke-Berthold (Februar 2008)

„Das Kleingedruckte der Körpersprache“ mit Dr. Ute Blaschke-Berthold (November 2007)

„Ideen für Gruppentraining“ mit Sabine Geisler (November 2007)

„TTEAM für schnell erregbare Hunde“ mit Bibi Degn (August 2007)

„Longiertraining und Hetzangelspiele“ mit Anke Lehne (April 2007)

„Treibball“ mit Sabine Geisler (März 2007)

„Das Kleingedruckte der Körpersprache“ mit Dr. Blaschke-Berthold (Februar 2007)

„Schilddrüse und Verhalten“ mit Dr. Blaschke-Berthold (November 2006)

„Clickertraining mit Ziel“ mit Nina Miodragovic (September 2006)

„Ressourcenverteidigung“ mit Dr. Blaschke-Berthold (Juni 2006)

„Dog-Dance für EinsteigerInnen“ mit Dagmar Yildiz (März 2006)

„Aggressives Verhalten erkennen, verstehen, verändern“ mit Dr. Ute Blaschke-Bethold (Januar 2006)

„Geruchsunterscheidung“ mit Michaela Hares (Oktober 2005)

„Spurensuche für Fortgeschrittene“ mit Michaela Hares (Oktober 2005)

„Clickertraining im Alltag“ mit Dr. Martin Pietralla (September 2005)

„Das Vip-Prinzip“ mit Dr. Ute Blaschke-Bertold (Mai 2005)

„Spurensuchseminar (Mantrailing)“ mit V. Theby und M. Hares (April 2005)

„Aggressionsverhalten“ Sabine Winkler und Beate Poetting (November 2004)

„Welpengruppen leiten“ Sabine Winkler und Beate Poetting (Oktober 2004)

„Problemhund oder Hundeproblem“ Sabine Winkler und Beate Poetting (September 2004)

„Grundlagenseminar für Rettungshunde“ Westfälisches Laken Team (Sommer 2004)

„Hundeausbildung-Praxis“ mit Sabine Winkler und Beate Poetting (Juli 2004)

„TTeam Practitioner Ausbilder Seminar“ mit Bibi Degn (Sommer 2004)

 „Menschenausbildung“ mit Sabine Winkler und Beate Poetting (2004)

„Jagdverhalten“ mit Dr. Barbara Schöning (April 2004)

„Stress bei Hunden“ (Theorie) mit der Tierärztin Maria Hense (Februar 2004)

„Hundeausbildung und Lernverhalten“ mit Sabine Winkler und Beate Poetting (Februar 2004)

DRK Triebförderung Suchseminar mit Doris Röthig (November 2003)

DRK Triebförderung Aufbauseminar mit Doris Röthig (November 2003)

„Clickerseminar“ mit Birgit Laser (Herbst 2003)

„Angst bei Hunden“ mit Maria Hense (Oktober 2003)

„Hunde sind anders“ mit Sabine Winkler (Juli 2003)

„Aggression bei Hunden“ mit Maria Hense (Juli 2003)

„Alltagsprobleme mit dem Hund – positiv gelöst“ mit Birgit Laser (Juli 2003)

GH-Treffen mit diversen Gastrednern: Monika Peichl, Dr. Vera Biber, Dr. Torsten Naucke, Jochen Wosslick, Gabi Maue (Juni 2003)

DRK Seminar für Helfer in der Rettungshundearbeit (September 2002)

DRK Grundseminar Triebförderung mit Doris Röthig (Juni 2002)

DRK Rückverweiser/Bringslerseminar (Januar 2002)